Home

Früh übt sich … 2019

Jahresabschlussgala sorgt für ausverkauftes Opernhaus

Schon lange kein Geheimtipp, sondern fester Bestandteil im Kulturprogramm der Landeshauptstadt, ist die traditionell vor den Sommerferien stattfindende Jahresabschlussgala der Theaterballettschule Magdeburg e.V.
Erneut zeigte sich am vergangenen Wochenende die künstlerische Klasse, mit der Anett Herwig und ihr Team von ausgebildeten Tanzpädagogen das ganze Jahr arbeiten. Dabei reicht die Bandbreite vom klassischen Ballett über Jazz bis zu Modernem Tanz.
Von der ersten Sekunde an wurde dem begeisterten Publikum eine grandiose Show geboten. Im ersten Akt standen besonders die Kinder und Jugendklassen im Mittelpunkt. Mit Witz und Kreativität bewiesen dabei die Gruppen von Lena Winkel-Wenke, Eva Zeidler und Jennifer Herzog, dass ein Ausflug in die Küche nicht langweilig ist, selbst die Kleinsten überzeugten bereits mit Begeisterung, Eleganz und Harmonie. Liebevolle Details bei den Kostümen und die perfekte Musikauswahl zauberten nicht nur den Eltern ein Lächeln ins Gesicht, sondern sorgten auch für minutenlangen Applaus.
Neben moderne Tanz, Jazz und Kindertanz zeichnet sich die Theaterballettschule vor allem durch ihre klassische Ballettausbildung aus, zwar tanzten die Kinderballettklassen noch nicht auf Spitze aber spätestens nach dem Auftritt der Klassisch F Klasse von Tomomi Sakaguchi mit dem Fehlerwalzer war allem im Publikum klar: wenn Ballett in Magdeburg, dann nur in der Theaterballettschule Magdeburg.
Mit der Tanznummer “From 9 to 5“, in dem uns die Jazz Teens von Anett Herwig erneut verblüfften und den Beweis erbrachten, dass ein normale Tag im Büro ganz und gar nicht trocken und langweilig, sondern ganz im Gegenteil aufregend und unterhaltend ist, ging es in die Pause.
Wer dachte im zweiten Akt könne nichts überraschendes mehr passieren, wurde eines Besseren belehrt. Neben einer aufregenden Flamenconummer, die man sonst nur in Madrid oder Barcelona erleben kann, zeigte sich zum wiederholten Male die künstlerische Klasse und Professionalität mit der das ganze Team um Anett Herwig arbeitet. Mit genialer Einfachheit wurde das Publikum nicht nur von Wasserfeen in Ihren Bann gezogen, sondern war atemlos als Lena Winkel Wenke und Ihre Modern Erwachsenen eine unglaublich schwierige zeitgenössische Choreographie performte.
Aber wie immer kam das ganz große Highlight am Schluss. Mit „Queen of Disco“ feuerten die jungen Tänzer noch einmal ein furioses Feuerwerk ab, schnelle Kostümwechsel und eine atemberaubende Choreographie, wunderbar getanzt von Anett Herwigs Jazzklasse.
Neben ausdrucksstarken Tänzen überzeugte das Team der Theaterballettschule Magdeburg e.V. erneut mit Ihrem Gespür für die perfekte Kombination von Musik und Tanz.
Wir sind bereits jetzt auf den nächsten Auftritt bei der Kulturnacht „Bewegt“ gespannt. Am 21 September, im Bauhaus-Jubiläumsjahr, wird auch die Theaterballettschule Magdeburg e.V. ihren Beitrag leisten. In der gesamten Stadt finden Interpretationen des Triadischen Balletts statt.  Wer im September keine Zeit hat, sollte sich jetzt schon Karten für das nächste Jahr sichern, wenn es wieder heißt „Früh übt sich…2020“.

Text: Erik Maaß
Bilder: Dirk Mahler, Ron Hartmann, Frank Möller

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

   

Früh übt sich…2019... bald ist es soweit

Plakat

   

Die schönen Wassilissa und der Feuervogel

Fünf wunderbare Vorstellungen unseres Weihnachtsmärchens liegen hinter uns. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden vor, auf und hinter der Bühne.

 

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

   

Volles Haus im Opernhaus

Früh übt sich... - Die Theaterballettschule stellt sich vor

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Die Theaterballettschule Magdeburg ist mit Mann und Maus für ein Wochenende in das Opernhaus Magdeburg sprichwörtlich eingezogen.
Die ganze Woche wurden Kisten mit Kostümen und Kulissen geschleppt, eine Probe jagte die nächste. Alles für die perfekte Aufführung und es hat sich gelohnt.
Den Auftakt machten gleich die jüngsten, auch wenn noch nicht alles ganz so perfekt sitzt, muss man das große Engagement der gerade mal 5 jährigen bewundern. Das Strahlen in den Augen, die Begeisterung zum ersten Mal auf einer so großen Bühne zu stehen, verzauberte den ganzen Saal, bei ihrer tänzerischen Interpretation des alten Kinderreims „Beide Hände reich‘ Ich Dir“.

Die Kinderklassen, die von Jennifer Herzog, Eva Zeidler und Lena Winkel-Wenke unterrichten werden, luden die Zuschauer nicht nur auf eine „Reise ins Land der Süßigkeiten“ ein, sondern zeigten auch beim „Kükentanz“ und im „Chinesischen Galopp“ was Sie alles im letzten Jahr mit viel Freude einstudiert haben. Die Tänze der Klassen im Unterrichtsfach Moderner Tanz ließen viel Spielraum für die Eigeninterpretationen der jungen TänzerInnen – wild und frei und kunterbunt.

Wie vielseitig die Ausbildung an der Theaterballettschule Magdeburg ist, zeigte sich früh im ersten Akt. Die Anfänger Ballett Klassen bewiesen welch großes Potential in Ihnen steckt. Begleitet von einem klassischen Walzer und mit dem Tanz der Freundinnen aus „Dornröschen“ zeigten die jungen Ballerinen anmutige Arabesques und port de bras.
Ehe es in die Pause ging, knallte es noch einmal laut auf der Bühne. Jennifer Herzog ließ Ihre Jazz Kids Klasse als verrückten Professoren auf die Bühne. Zwar ging das Experiment schief, aber das Ergebnis war ein furioser Tanz und ein Farbspektakel, das die Zuschauer begeistert in die Pause verabschiedete.

Während der erste Akt ganz den Kids und Teens gehörte, übernahmen pünktliche zum zweiten Akt die Fortgeschritten und Erwachsenen Klassen die Bühne.
Eröffnet mit dem Prolog aus „Dornröschen“ zeigten die von Tomomi Sakaguchi betreuten Tänzer wie anmutig klassischer Tanz sein kann. Die Klasse interpretierte eine Woche vorher die „Himmelstänze“ im Magdeburger Dom zu Orgelmusik, gespielt von Barry Jordan und nun stand sie auf Spitze und Tutu in einem der klassischsten Ballette überhaupt auf der Opernbühne. Eine Höchstleistung der TänzerInnen und ein Beweis des hohen Niveaus der künstlerischen Arbeit der Theaterballettschule Magdeburg.

Wer dachte, er hätte zu diesem Zeitpunkt schon alles gesehen, was die Theaterballettschule Magdeburg präsentiert, sollte noch die eine oder andere Überraschung erleben.
Fetzige Auftritte der Jazzklassen und Gänsehautmomente bei „So Far“ – hervorragend präzise und voller Emotionen dargeboten von der fortgeschrittenen Jazzklasse.
Als zum großen Finale zeitgleich 40 Tänzerinnen zu „MOTOWN“, in der Choreographie von Direktorin Anett Herwig tanzten, hielt es keinen mehr auf seinen Plätzen und das Publikum bedankte sich mit minutenlangem Klatschen und Standing Ovation für den gelungenen Nachmittag.
Anett Herwig ist es erneut gelungen, die Klasse und Eleganz für die die Theaterballettschule Magdeburg steht, unter Beweis zu stellen. Ein auf jede Gruppe perfektes Licht und Bühnenbild rundeten die Vorstellungen ab.

Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause, denn zum Schulbeginn Anfang August wartet wieder viel Arbeit auf die Pädagogen und SchülerInnen. Die Theaterballettschule setzt die beliebte Tradition des Weihnachtsballetts fort und präsentiert die Uraufführung des Balletts „Die schöne Wassilissa und der Feuervogel“, am 9. und 19. Dezember im Schauspielhaus des Theaters Magdeburg.

[Text: Erik Maaß, Bilder: D.Mahler, R.Hartmann]

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

   

„Himmelstänze“ am 15. Juni im Dom zu Magdeburg

Domorganist Barry Jordan spielt tänzerische Werke auf der Schuke Orgel und Tänzerinnen der Theaterballettschule setzen die Klangdimensionen in Tanzelemente um.

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

 

   

Workshop mit Miro Magloire vom New Chamber Ballet aus New York City am 15.10.2017

Einüben einer kleinen Choreografie zu „Voicelessness“ vom Schweizer Komponisten Beat Furrer, mit Miro Magloire und Amber Neff

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

 

   

Kulturnacht „Anschlagen“ - 23.09.2017

Fotos: Markus Köpke

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

 

   

Kulturnacht „Anschlagen“ - 23.09.2017

Magdalenen- Kapelle
18:00 Uhr:
Eröffnung der Magdeburger Kulturnacht 2017
Mit einem Aufschlag an der Magdalenen-Kapelle werden Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, die Magdeburger Stadtschreiberin Inger-Maria Mahlke, Tänzerinnen der Theaterballettschule und andere Mitwirkende die 4. Magdeburger Kulturnacht unter  dem Motto „Anschlagen“ eröffnen.

Moritzstraße 2f
19:30 / 21:30 / 22:30 / 23:30 Uhr:
Eine tänzerische Lesung
Es schreibt, liest und singt die Magdeburger Autorin Juliane Gläß. Mit ihr bewegen sich die Tänzerinnen der Theaterballettschule Magdeburg e.V.

Sankt-Nicolai-Kirche (Nicolaiplatz)

19:00 / 20:00 / 21:00 Uhr:
Wenn Menschen blind durch die Welt gehen, sich verschließen und dennoch hoffen, dass sich etwas ändert, kann das passieren? Die Tänzerinnen der Theaterballettschule Magdeburg e.V. werden dafür eine Lösung finden.

   

Kunst für den guten Zweck

Künstler aus Magdeburg und der Region präsentieren ihre Werke aus Malerei, Fotografie, Graffiti und anderen Stilrichtungen – reproduziert auf Planen – an der Bauzaungalerie.

Die aktuelle Ausstellung zeigt Bilder des Fotografen Kai Spaete. Nach zwei Monaten werden die Planen abgehängt und für einen guten Zweck versteigert. Der Erlös aus der ersten Ausstellung kommt der Theaterballettschule Magdeburg zu Gute. Wir wollen damit auch Kindern aus sozial schlechter gestellten Familien die Teilnahme an Ballettkursen ermöglichen.

Ersteigern Sie sich ein Unikat und helfen Sie! Jede Plane ist nur einmal zu haben und wird vom Künstler handsigniert.

» Jetzt mitbieten auf www.bauzaungalerie.de!

   

Bilder Früh übt sich … 2017

Bilder: ronhartmann.com

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

 

 

Bilder: fotofrank-md.de
Bilder von allen drei Vorstellungen können auf der Webseite www.fotofrank-md.de bestellt werden.

Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

   

Seite 1 von 3

Termine